Absicherung gegen permanent schwankende Weltmarktpreise

 Kupferpreis 

Die ohnehin bereits sehr hohe weltweite Nachfrage nach Kupfer steigt im Zuge der Energiewende nochmals stark an. Die wichtigsten Handelsplätze für Kupfer sind die London Metal Exchange (LME), die Chicago Mercantile Exchange (CME) sowie die Shanghai Futures Exchange (SHFE). An diesen Marktplätzen schwankt der Kupferpreis monatlich um knapp 10% und jährlich um rund 30%.

Einfluss auf den Unternehmenserfolg

Vom Metallhandel über den Maschinenbau bis hin zur Bauwirtschaft: In der modernen Industrie hängt der Erfolg unzähliger Unternehmen von der Entwicklung des Kupferpreises ab. Je stärker der Einfluss auf das Ergebnis ist, umso relevanter und notwendiger ist das "Hedging" des Kupferpreises und umso höher sollte der "Hedgegrad" sein.

Merit UN Logo_edited group.png
MERIT Kupfer Lager

Direkt zu:

 

Möglichkeiten den Kupferpreis zu hedgen

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Ansätze um die Abhängigkeit eines Unternehmens von den Schwankungen des Kupferpreises zu reduzieren ("Hedging"). Je nach Branche, Unternehmensgröße und strategischer Ausrichtung kommen unterschiedliche Maßnahmen in Frage. Vier davon werden im Folgenden beschrieben: 

Lagerhaltung

Kupferverbraucher haben die Möglichkeit sich durch Lagerhaltung für begrenzte Zeit gegen steigende Kupferpreise abzusichern.

Vor- und Nachteile:

Der größte Vorteil ist, dass bei dieser Methode kein Basisrisiko besteht und dass zugleich das Beschaffungsrisiko abgedeckt wird. Als Nachteile sind der volle Liquiditätsbedarf sowie hohe Kosten zu nennen.

Für     Kupferverbraucher

  • Automobilbranche

  • Baubranche

  • Halbzeughersteller

  • Maschinenbauunternehmen

  • ...

Termingeschäfte

Mit Forwards und Optionen können sich Unternehmen gegen steigende oder fallende Kupferpreise oder auch gegen komplexe Risikopositionen absichern.

Vor- und Nachteile:

Mit Termingeschäften können sowohl Einkaufs- als auch Verkaufspreise mit sehr geringem Liquiditätsbedarf fixiert werden. Größter Nachteil ist die auf wenige Kupferqualitäten begrenzte Produktauswahl.

Für Produzenten, Händler und Verbraucher

  • Baubranche

  • Halbzeughersteller

  • Kupferproduzenten

  • Maschinenbauunternehmen

  • Metall- und Schrotthandel

Lieferverträge

In bilateralen Verträgen zwischen Kupferlieferenten und Kupferabnehmern können die Preise und Mengen theoretisch über Jahre fixiert werden.

Vor- und Nachteile:

Der Hauptvorteil bilateraler Verträge ist, dass diese sowohl für den Verkäufer als auch den Käufer zu einer Reduktion des Kupferpreisrisikos führen können. Die Abhängigkeit vom Vertragspartner ("Counterparty Risk") stellte dabei den Hauptnachteil dar.

Für Produzenten, Händler und Verbraucher

  • Baubranche

  • Halbzeughersteller

  • Kupferproduzenten

  • Maschinenbauunternehmen

  • Metall- und Schrotthandel

Preisformeln

Mittels "Preiformeln" (auch "Indexklauseln" genannt) können Industrieunternehmen die Preise ihrer Produkte an den Kupferpreis koppeln.

Vor- und Nachteile:

Preisformeln bieten für produzierende Unternehmen die Möglichkeit ihre Kupferkosten direkt an den Kunden weiterzugeben. Neben einem möglichen Wettbewerbsnachteil ist hier ebenfalls das Counterparty Risk als Nachteil zu nennen.

Für     Kupferverbraucher

  • Automobilbranche

  • Baubranche

  • Halbzeughersteller

  • Maschinenbauunternehmen

  • ...

Merit Eingang
Haben Sie Interesse an der Absicherung bzw. Fixierung von Kupferpreisen?

Unser Handelsteam freut sich auf Ihre Anfrage:

Benötigen Sie Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung eines Kupfer Hedgekonzepts?

Unser Beratungsteam freut sich auf Ihre Anfrage:

Kupfer Absicherungsstrategien

Vergleich zweier verbreiteter "Hedgingansätze"

Back-to-back Hedging 

Beim sogenannten "back-to-back" Hedging wird jede geöffnete Risikoposition direkt zu einem vordefinierten Prozentsatz (="Hedgegrad") abgesichert:

  • Für Kupferhändler beutetet dies, dass jedes Mal wenn Kupfer (bzw. Kupferschrott) eingekauft wird, ein entsprechendes Gegengeschäft durchgeführt wird. Wie weiter oben beschrieben, kann es sich bei diesem "Gegengeschäft" z.B. um ein Verkaufsgeschäft an einen Kunden und/oder ein entsprechendes Termingeschäft handeln. Wird die eingekaufte Menge dann weiterverkauft, wird auch das Gegengeschäft geschlossen.

  • Für Kupferverbraucher bedeutet dies, dass jedes Mal wenn der Verkauf eines Produktes in dem Kupfer enthalten ist fixiert wird (z.B. weil ein Angebot angenommen wurde), die benötigte Kupfermenge durch ein entsprechendes Gegengeschäft abgesichert wird. Hierbei kann es sich z.B. um eine Liefervereinbarung und/oder ein Termingeschäft handeln.

Merit UN Logo_edited group.png
Many rolls of copper, warehouse copper p
 
Der große Vorteil des "Back-to-back" Hedging sind dessen intuitiver Ansatz sowie dessen einfache Umsetzbarkeit im Unternehmen. Einzig Hedgegrad und Absicherungsmethode müssen festgelegt werden - ein komplexes Risikomanagementsystem ist hierfür nicht zwingend erforderlich.
Merit UN Logo_edited group.png
Merit strategisches Hedging
Strategisches Hedging

Beim sogenannten "strategischen Hedging" wird die Abhängigkeit des Unternehmens vom Kupferpreis umfassend erhoben und durch einzelne, gezielte Absicherungsgeschäfte auf das gewünschte Maß reguliert.

  • Dazu wird anhand von Lagerbeständen, Ein- und Verkaufsverträgen, Marktdaten, Budgetdaten uvm., das Kupferpreisrisiko des gesamten Unternehmens erfasst.

  • Werden vordefinierte Grenzwerte, z.B. bei Preislevel,  Lagerstand oder bei bestimmten Risikokennzahlen, überschritten, wird durch geeignete Absicherungsgeschäft eingegriffen.

Mittels strategischem Hedging kann die Abhängigkeit eines Unternehmens von den Rohstoffpreisen komplett verändert werden - die Verantwortung liegt in aller Regel daher direkt bei der Geschäftsführung. Es können sowohl kurzfristige Marktchancen als auch langfristige Markttrends ausgenutzt werden. 
 

Unsere neuesten Artikel rund um das Thema
"Kupfer" bzw. "Kupfer Hedging"

Rohstoffe der Energiewende

14. Februar 2022

Die "Energiewende" kann auch als Verlagerung von einer brennstoffintensiven zu einer materialintensiven Energieversorgung verstanden werden. Es wird daher eine stark steigende Nachfrage nach einigen "Schlüsselrohstoffen" wie Kupfer, Nickel, Lithium und Kobalt erwartet.

Kupfer hedgen

11. März 2021

Der Kupferpreis erreichte im Februar 2021 ein Zehnjahreshoch. Händler und Produzenten können sich diesen Rekordpreis langfristig fixieren bzw. absichern.

Kupfer Hedging

26. November 2020

Steigende Kupferpreise rücken das Thema "Kupfer Hedging" wieder in den Vordergrund. Egal ob Sie kurzfristig Ihr aktuelles Lager absichern wollen oder ob eine unternehmensweite Risikoerfassung und Risikobewertung gewünscht ist, wir freuen uns auf Ihre Anfrage!